Mittag mit Bruckner: Karin Peschka liest aus „Bruckners Affe“

Dienstag, 19. November 2024, 12:30 Uhr
StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 4020 Linz, Österreich
© Walter Pobaschnig

Über „Bruckners Affe“ von Karin Peschka:

Als Autorin von vier Romanen, einem Erzählband und verstreut in Zeitschriften erschienener Lyrik, hat sich Karin Peschka in der österreichischen Literaturszene einen Namen gemacht. Mit ihrem Stück rund um den Komponisten Anton Bruckner reüssiert sie nun auch am Theater. Anton Bruckner verbrachte einige Jahre hindurch seine Sommerfrische im Stift Wilhering, wo er im Palmenhaus einen Affen vorfand. Die Begegnung mit dem exotischen Tier beeindruckte den Komponisten: Sie steht im Zentrum einer skurrilen Wanderung in die Innenwelten des Genies. Parallel zu den Aufführungen im Rahmen des Anton-Bruckner-Jubiläumsjahres 2024 erscheint das Bühnenstück in bibliophiler Fassung, ergänzt durch einen Essay der Autorin über ihren Zugang zu einem der innovativsten Tonschöpfer seiner Zeit.

Ein Projekt des Vereins theaterSpectacel Wilhering unter der Regie von Joachim Rathke.

ZUM SPIELPLAN



41 aktuelle Termine