Ana Marwan Programm Frühjahr 2023 Lieferbar

Verpuppt

Zum Blättern im Buch klicken.

← Zur Leseprobe auf das Buchcover klicken.

ORF Bestenliste im März
ORF Bestenliste im Februar


Zum Nachschauen, Nachhören und Nachlesen:



Über „Verpuppt“:
Rita findet sich nicht zurecht in der Welt. Stets übt sie sich in Genügsamkeit und Akzeptanz und kommt früh zu der Erkenntnis, dass sich Träume oder Dinge, die verloren gehen, durch andere ersetzen lassen. Durch Beobachtung stellt sie fest: Der Mensch ist ein Gefäß, in das über die Jahre alles hineinkommt von außen – Meinungen, Verhaltensweisen, Gesten … Das Leben betrachtet sie als eine reine Aneinanderreihung von Spielchen; je nach Situation wird diese oder jene Version der eigenen Person zur Schau gestellt und vor sich hergetragen. Was aus ihr werden soll, weiß sie nicht.
Um das Chaos ihrer Welt zu bändigen, schreibt sie Geschichten, gestaltet Wahrheiten, erfindet sich Gefährten wie Ivo Jež, der – wie sie – im Ministerium tätig ist, Abteilung Raumfahrt. Oder handelt es sich um eine andere Art von Einrichtung und Ivo ist ein Mitpatient? Wird Rita therapiert oder wird die Ärztin von Rita manipuliert? Ist der freie Mensch frei oder ist derjenige ohne Zwang, dem die Entscheidungen abgenommen werden? „Jede Geschichte ist eine Gewalt an der Wahrheit“, schreibt Rita einmal. Verstehen wir dies als Einladung, den Wahrheitsgehalt der erzählten Geschichte infrage zu stellen.

Aus dem Slowenischen von Klaus Detlef Olof.

Das Original „Zabubljena“ (Ljubljana: 2021, Beletrina) wurde mit dem Kritiško sito 2022 als bestes Buch des Jahres 2021 in Slowenien ausgezeichnet.


Das Hörbuch ist im DerDiwan Hörbuchverlag erschienen.



Pressestimmen (Auswahl):

Ana Marwans Roman ist ein kunstvolles Verwirrspiel, als hätte sie ihn im Rausch geschrieben, im Wörterrausch. Der Roman ist gespickt mit bühnenhaften Szenerien, voller Sätze, die sich einbrennen, Wendungen, die mich als Leser vom Boden der Gewissheiten wegreissen.
Man muss für ein Abenteuer bereit sein und wird belohnt mit etwas Einzigartigen.

Gallus Frei-Tomic, Literaturblatt

Ana Marwan ist eine facettenreiche Schriftstellerin. Sie kann Alltäglichkeiten derartig schildern, dass noch die Empfehlung eines Buchhändlers zum Abenteuer wird. Sie trifft ungewöhnliche Schlussfolgerungen und erstaunt den Leser. Neben dem literarischen Talent und Können wird die umfassende Bildung der dreiundvierzigjährigen Literaturwissenschaftlerin offenbar. Der Text erfordert aufmerksames Lesen, er ist inhaltlich sehr satt. Er ist das Psychogramm einer sensiblen Frau, die sich in ihre Welt zurückzieht, die sich mit und in ihrer Sprache »verpuppt«.

Janko Ferk, Buchmagazin des Literaturhauses Wien

Mit ‚Verpuppt‘ ist Ana Marwan ein fesselnder Anti-Roman gelungen, der mit unseren Erwartungshaltungen spielt und immer wieder verblüffende neue Wege einschlägt.

Sandra Krieger, ORF II TV in der Sendung „Zeit im Bild“

Wie Ana Marwan sich von der Sprache treiben lässt und die Sprache gleichzeitig vor sich her treibt, fasziniert auch im neuen Buch. (…) Ana Marwan tritt leise auf, ihre besondere Stimme hinterlässt Eindruck.

Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung

Es wäre falsch, Marwan auf die Einsamkeit zu reduzieren. Vielleicht ist es überhaupt falsch, sie auf Themen zu reduzieren, wo es in ihrer Literatur viel stärker um Bilder, Atmosphären, Sprache und Stil zu gehen scheint, als um den eigentlichen Plot. Schon allein das ein Zeichen, dass Marwans Schreiben nicht dem Zeitgeist entspricht. Es ist Literatur, die nicht nur gelesen, sondern gespürt werden möchte, in der mit Präzision an Rätselhaftigkeit gearbeitet wird. Kurz: ungewöhnliche Literatur.

Amira Ben Saoud, Der Standard (ALBUM)

Mit „Verpuppt“ hat Ana Marwan einen Roman geschrieben, der bewusst nicht zeitgemäß ist. Ein Roman voller Ironie, der viel Wert auf Sprache legt – mit gekonntem Sprachwitz.

Zita Bereuter, Radio FM4
Veröffentlichung: 01/2023
ISBN: 978-3-7013-1302-0
220 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Preis: € 24
E-Book: € 19,99

18 aktuelle Termine