Bianca Kos Programm Herbst 2019 Lieferbar

Das Mundstück

Zum Blättern im Buch klicken.

Ein Reiseführer für eine Stadt, die kaum jemand kennt? Zwar handelt es sich um eine Millionenstadt im Osten der Ukraine – dennoch ist Charkiw ein blinder Fleck im weltweiten Tourismus. Und wenn es keine Touristen gibt, warum dann ein Reiseführer mit Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps?
Eine österreichische Fremdsprachenlektorin, die an einer Charkiwer Universität Deutsch unterrichtet, will das Projekt gleich wieder fallenlassen, überlegt es sich dann aber anders und ergeht und erfährt die ukrainische Großstadt nahe der russischen Grenze auf ihre Weise. Von ihrem aus der Sowjetzeit stammenden Plattenbau aus fährt sie täglich eine Stunde mit der Metro zur Arbeit, kämpft mit der ukrainischen Bürokratie, verzagt an der verwirrend labyrinthischen Struktur der Stadt, an den irreführenden Aufschriften, rätselt über die Natur der Einheimischen, diagnostiziert merkwürdige Eigenheiten der russischen und ukrainischen Sprache und Schrift und vergnügt sich mit ihren Kollegen und Kolleginnen, mit Bekannten und Studenten im Charkiwer Gesellschaftsleben. Sie pafft Schischas in Kaffeehäusern, geht zum Eislaufen auf den gigantischen Freiheitsplatz, jagt mit dem kaputten Fahrrad hügelan und hügelab quer durch die Stadt und erarbeitet sich somit ihren eigenen überwältigenden „Reiseführer“, der Lust macht, eine ferne, fremde, spröde Stadt zu besichtigen.

Für den Roman erhielt die Autorin ein Fertigstellungs-Stipendium 2018 der Kärntner Landesregierung.

Hier zum Nachhören: Im Radio Helsinki spricht Bianca Kos mit Barbara Belic über ihr Leben, den Roman und ihre Reisen.

Pressestimmen zum Buch (Auswahl):

„Ein Jahr lang lebt Bianca Kos in der Großstadt, die hier niemand kennt. Ihr Reiseführer ist keiner, der mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen aufwartet, sondern einer, der die Lust auf das Fremde transportiert.“

Bettina Scher, Blog „Bleisatz“, September 2019

„Mit Witz und Empathie kommt man der ukrainischen Seele auf die Spur.“

Karsten Koblo, Blog „Aus-erlesen“, Oktober 2019

„Bianca Kos gelingt ein köstliches Capriccio über die Fährnisse des Kulturaustausches mit Osteuropa. […] Das wundersame Charkiw hält noch viele weitere Überraschungen bereit.“

Katrin Hillgruber, Der Tagesspiegel, November 2019

„Es sind aber nicht nur diese landeskundlichen Trivia, mit denen Kos die Leser zu unterhalten weiß, sondern auch ihre poetische Sprache und ihr Radio-Eriwan-artiger Humor.“

Bettina Baláka, Die Presse (Spectrum), November 2019
Veröffentlichung: 08/2019
ISBN: 978-3-7013-1270-2
156 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
E-Book: € 15,99