Christine Vescoli

© Privat

Geboren in Bozen, Studium der Deutschen Literatur und Kunstgeschichte in Wien mit einer Abschlussarbeit zu Robert Walser. Tätigkeit im Lektorat und Unterricht an Gymnasien sowie als Publizistin mit Literaturkritiken für die „Neue Südtiroler Tageszeitung“. Seit 2009 Leiterin von Literatur Lana und Kuratorin der Literaturtage Lana. Begleitende Texte und Hefte der Reihe „Adligat“, zuletzt „Was für Sätze. Zu Ilse Aichinger“ (Hrsg. mit Theresia Prammer, Wien 2023). Sie lebt in Bozen.



1 Buch von Christine Vescoli



6 aktuelle Termine