Stefan Sommer

© Jonas Höschl

1989 geboren, wuchs in einer kleinen schwäbischen Gemeinde auf. Sein Großvater prophezeite ihm schon als Kleinkind, aus ihm könne später wohl nur ein Pfarrer oder ein Schauspieler werden. Es kam ähnlich, aber anders. Der vierunddreißigjährige Autor lebt heute in München und arbeitet für die „Süddeutsche Zeitung“ und den „Bayerischen Rundfunk“. Er schreibt Reportagen und Essays über Popmusik, Gesellschaft, Körperpolitik, Harry Styles, Klimaaktivismus und Datingportale für Impfgegner:innen. Ausgezeichnet mit dem „International Music Journalism Award“ 2020 in der Kategorie „Beste musikjournalistische Arbeit unter 30“, dem „Ernst Schneider Preis“ für Wirtschaftsjournalismus 2021 und einem Literaturstipendium „Junge Kunst und neue Wege“ 2021 durch den Freistaat Bayern.

Stefan Sommer im Gespräch:

Wie schreibt man einen Debütroman, Stefan Sommer? (Mit Vergnügen München)

„Ich wäre gerne so trotzig wie meine Hauptfigur“ – Stefan Sommer über seinen Debütroman Trabant (MUCBOOK)



1 Buch von Stefan Sommer



4 aktuelle Termine