Iris Wolff

© Falko Schubring

Geboren 1977 in Hermannstadt/Siebenbürgen, Studium der Germanistik, Religionswissenschaft und Malerei in Marburg an der Lahn. Langjährige Mitarbeiterin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, 2013 Stipendiatin für Literatur der Kunststiftung Baden-Württemberg. Bis März 2018 Koordinatorin des Netzwerks Kulturelle Bildung in Freiburg. Stipendiatin des Landes Baden-Württemberg 2018. Otto-Stoessl-Preis 2018. Der Roman „So tun, als ob es regnet“ stand auf der Empfehlungsliste des Evangelischen Buchpreises und erhielt den Literaturpreis ALPHA 2018. 2019 Stipendiatin im Künstlerhaus Edenkoben, Finalistin des Alfred-Döblin-Preises 2019 und Marieluise-Fleißner-Preis 2019. Mitglied im Internationalen Exil-PEN.  Iris Wolff lebt als freie Autorin in Freiburg i. Br.

http://www.iris-wolff.de/

3 Bücher von Iris Wolff