September 2014 Nr. 487/ 488

Inhalt

 

"Neue Lyrik aus Flandern"

 


Kulturbriefe

von

Erwin Riess >>Der Stacheldraht ist noch da<<

Rede an der Gedenkstätte des KZ Loibl Nord

 

Vera Dziadok Der große Bruder vor dem Tor

Von Weißrussen

 

Janko Ferk Es war nicht nur Krieg

Eine Bestandsaufnahme nach dem Sommer 2014

 

Frank Tichy An der Magellanstraße

Von Anachisten, Kroaten und Gauchos

 

 

Literatur und Kritik

Debatte

Der Vorlass oder Nehmen die Dichter? (Uwe Bolius/ Harald Klauhs)

 

 

 

Dossier: Flandern

 

Ruth Laster Gedichte

 

Andy Fierens Gedichte

 

Annemarie Estor Die Achsel des Bocks

 

Delphine Lecompte Geburtstag ohne Pfropfen

 

Yannick Dangre Sotto voce

 

Stefan Wieczorek Neue Poesie aus Flandern - >>rette unser land liebe Lassie<<

 

 

 

Buchkritik

 

Jesse Thor: Das Werk (Wall)

 

Angelika Reitzer: Wir Erben (Moritz)

 

Erich Hackl/ Evelyne Polt-Heinzl: Im Kältefieber (Wimmler)

 

Ludwig Laher: Bitter (Kluy)

 

Britta Mühlbauer: Inventurdifferenz (Evelyne Polt-Heinzl)

 

Lucas Cejpek: Unterbrechung (Schönauer)

 

Max Blaeulich: Unbarmherziges Glück (Sturm)

 

Lydia Mischkulnig: Vom Gebrauch der Wünsche (Gösweiner)

 

Richard Schuberth: Rost und Säure (Hainz)

 

Gedichte von Kofler, Kocmut, Eichhorn, Jatzek, Haderlap, Steinbacher (Janacs)

 

 

 

Kontroverse

zu Elke Lanzia "Kindheitswahn" (Frank/ Thuswaldner)

 

 

 

Österreichisches Alphabet

Wolfgang Straub über Emil Alphons Reinhardt (1889-1945)