September 2018 Nr. 527/528

EDITORIAL von Karl-Markus Gauß: Dreinhauen

 

 

Inhalt

 

Kulturbriefe

von

Wolfgang Pirkl Im Schatten der Anden

oder die Folgen einer Jugendlektüre

 

Manfred Chobot In 116 Tagen um die Welt

Ein Seestück

 

Heide Helwig Vögel im Feuersbrunn

Kulturbrief mit Natur

 

Karl Wimmler Autogesellschaft im Büßerhemd?

Eine Gespenstergeschichte

 

Ralf Höller Der beste Freund des Menschen, ausgestopft

Kulturbrief aus dem südmährischen Bítov

 

 

 

Kein Dossier

 

Andrea Grill Beginn des Romans »Cherubino«

 

Bianca Kos Beginn des Romans »Mundstück«

 

Helmut Gollner stellt vor: Birgit Birnbachers Roman

 

Birgit Birnbacher Beginn des Romans mit dem Arbeitstitel »Die Hauptfigur«

 

Elias Schneitter Beginn des Romans »Ein gutes Pferd zieht noch einmal«

 

Wolfgang Pollanz Geredet haben sie darüber schon

Eine Familiengeschichte

 

Vladimir Vertlib Polarisierung

 

Leopold Ferdermair Der kleine Franz und der spinnerte Schorschl

Ein Salzburger Traum

 

Rüdiger Görner Auch eine Züricher Novelle

 

SAID afif wehrte sich nicht mehr

 

 

 

Buchkritik

über Bücher von

 

Hans Eichhorn: Verlockung (Brita Steinwendtner)

 

Hanno Millesi: Die vier Weltteile (Harald Gschwandtner)

 

Marie Gamillscheg: Alles was glänzt (Christa Gürtler)

 

Martin Prinz: Die unsichtbaren Seiten (Bernhard Sandbichler)

 

Elisabeth Klar: Wasser atmen (Helmut Gollner)

 

Bernhard Judex: Poetisches Wasser. Essays zur Literatur (Gerhard Zeillinger)

 

Margit Schreiner: Kein Platz mehr (Anton Thuswaldner)

 

Wolfgang Pollanz: Einsamkeit hat viele Namen (Timo M. Brandt)

 

Thomas Stangl: Fremde Verwandtschaften (Bernhard Sandbichler)

 

Udo Kawasser: Ache (Christian Lorenz Müller)