Schacherreiter, Christian

Wo die Fahrt zu Ende geht

ISBN: 978-3-7013-1231-3

Preis: €21,00 (E-Book: €16,99)

 

Eine eindrucksvolle Geschichte des Erwachsenwerdens im Zeitgeist der 70er Jahre zwischen Hoffnung, Illusion und Ernüchterung.

 

Dora und Hannes lernen einander kennen, als sie noch an die Utopie der klassenlosen Gesellschaft glauben. Im studentischen Umfeld der 70er Jahre bahnt sich eine verquere Liebesbeziehung mit Komplikationen an. Die unerwartete Wiederbegegnung nach mehr als dreißig Jahren schwemmt viele Erinnerungen an die Oberfläche, und beide sehen sich mit den ramponierten Idealen ihrer Vergangenheit konfrontiert. Einem sanften Aufglühen ihrer gemeinsamen Geschichte im „Nachsommer der Revolution“ stehen abermals Hindernisse, Verwirrungen und offene Fragen über bislang unbekannte Bedürfnisse entgegen. Sie stören jene Lebensruhe, die Hannes mittlerweile so sehr schätzt.

Auf pointierte, unterhaltsame Weise erzählt Christian Schacherreiter Lebensgeschichten, die geprägt sind von der Suche nach Sinnstiftung und Zugehörigkeit.

 

272 Seiten, gebunden

 

 

 

 

 

 

Leseprobe als PDF