Morath, Inge

Venezia

ISBN: 978-3-7013-1039-5

Preis: € 42,00 / CHF 55,90 fPr

Mit Texten von Karl-Markus Gauß und Peter Weiermair
Das Lebensbild einer Stadt und ihren Menschen, weitab von den touristischen Motiven der Sightseeing-Fotografie. Venedig - einmal anders.

Inge Morath arbeitete im Jahr 1955, zu Beginn ihrer Karriere als Fotografin, an einer ausführlichen Dokumentation Venedigs für das Buch "Venice observed" von Mary McCarthy. Was Morath an der Stadt interessierte, war nicht die architektonische Fassade, sondern das Leben der Menschen dahinter und davor: der Eisverkäufer, der seinen Wagen aus dem Vorderteil einer gondel zurechtgezimmert hat, zwei einsame Stöckelschuhe auf einem kleinen Platz, Schülerinnen in ihren strahlend weißen Uniformen vor verfallenen Häusern, eine Nonne mit Dackel vor der imposanten Kulisse einer Kirche oder der stolze Glasbläser von Murano.
Nur wenige dieser Fotografien wurden bisher veröffentlicht, doch schon diese frühen Bilder tragen Inge Moraths spezifische Handschrift. Die sorgfältigen Beobachtungen des venezianischen Alltags sind künstlerisch hervorragend und gleichzeitig ein seltenes Dokument der Zeitgeschichte. Morath hat das Porträt einer Stadt, ihrer Bewohner und Besucher festgehalten, wie es heute nicht mehr zu finden ist.

112 S., geb., Format 23,5x27,5 cm hoch, dt./engl., 95 Duotonabb.