Ritschel, Karl H

Legende Venedig

ISBN: 978-3-7013-1066-1

Preis: € 19,00 / Ebook: € 15,99

Der Reiz an Venedig liegt in seinen Legenden und Geschichten, von denen Karl Heinz Ritschel in unterhaltsamer Weise berichtet und somit ein unvergessliches Porträt der „Serenissima“ zeichnet.

Kaum eine andere Stadt wurde mehr gerühmt und bewundert wie Venedig, und schon etliche prominente Verehrer ließen sich zu schwärmerischen Liebeserklärungen hinreißen. Seinen Zauber verdankt Venedig seiner Lage, seiner Architektur und Kunst, seinen Menschen und seiner Fülle an heiteren, amourösen und abenteuerlichen Legenden. Von diesen Legenden und Geschichten erzählt Karl Heinz Ritschel, und es sind die kleinen Details am Rande, die gleich einem Mosaik zusammengesetzt ein stimmungsvolles Bild von Venedig zeichnen. So wird beispielsweise darüber berichtet, wie der Leichnam des Hl. Markus aus einem ägyptischen Kloster nach Venedig gebracht wurde – allerdings unter einigen Lagen Speck, um ihn vor dem Zugriff der muslimischen Hafenkontrolle zu bewahren –, oder über einen dem Alkohol verfallenen Fischer, der unmittelbar nach dem Zusammensturz des Campanile im Jahr 1902 in den Hafen einfuhr, und als er die Turmspitze nicht mehr sah, sich als Opfer seiner Trinksucht glaubte und wahnsinnig wurde. Ein Gang durch die Geschichte, ein Blick auf die Speisekarte, zu Besuch auf Festen, aber auch die Probleme mit den Hochwässern und wie Venedig gerettet wird – das und vieles mehr sind Themen, die der Autor auf unterhaltsame Weise erzählt. Mit vielen praktischen Hinweisen und reizvollen Bildern ist dieses Buch für jeden Venedigkenner und solchen, die es noch werden wollen, ein Genuss.

330 S., geb.