Kohr, Leopold

Entwicklung ohne Hilfe

ISBN: 978-3-7013-1129-3

Preis: € 20,00

Leopold Kohr verbindet in diesem Buch seine Theorie von den Vorteilen kleinräumig organisierter Gemeinschaften mit den Entwicklungsmöglichkeiten unterentwickelter Nationen.
Demnach führt der richtige Weg zu Glück und Wohlstand nicht über die Abkürzung in Form hoher Summen an Entwicklungshilfe. Kohr hält die seit Jahrzehnten geübte Praxis der Entwicklungshilfe für menschenunwürdig und zeigt, dass die finanzielle Hilfe meistens dazu führt, dass Entwicklung gar nicht erst in Gang kommt, weil geschenktes Geld jeden Ansatz zur eigenständigen Entwicklung erstickt. Aktualität erfahren Kohrs Argumente durch die Diskussion über die Globalisierung, deren Doktrin vom freien Handel die Diskrepanz zwischen über- und unterentwickelten Gesellschaften verstärkt, indem sie die unterentwickelten Gesellschaften zum Status quo verdammt.

übersetzt von Andreas Wirthensohn
256 S., geb.