Hildegard von Bingen,

Das Buch von den Pflanzen

ISBN: 978-3-7013-1130-9

Preis: € 42,00 / CHF 55,90 fPr

Das „Buch von den Pflanzen“ der Hildegard von Bingen liegt in einer neuen und kommentierten Übersetzung als abschließender Band in der kritischen Gesamtausgabe nach den Quellen vor. Es behandelt in über zweihundert Kapiteln Getreidearten und Gräser, exotische Gewürze, fremde und bodenständige Heil- und Gartenpflanzen, gängige Gemüsearten sowie einige nicht vegetabilische Sujets.
Die einzelnen Pflanzen werden vor dem Hintergrund der mittelalterlichen Krankheitslehre, der Humoralpathologie oder Viersäftelehre, unter dem Aspekt diätetischer und medizinischer Empfehlung beschrieben, also im Hinblick darauf, ob sie der Gesundheit zu- oder abträglich, zu Heilzwecken geeignet oder unbrauchbar sind. Wie in allen medizinisch-naturkundlichen Werken der Äbtissin stößt man auch hier bei der Behandlung von Krankheiten in Verbindung mit christlichen Heilssprüchen auf eindeutig magische Zeremonien. Schließlich findet auch die von tiefer Symbolik getragene Wechselwirkung zwischen Mensch und Pflanze ihren Niederschlag, wie sie schon im „Buch von den Bäumen“ erkennbar wurde.
Der umfangreiche Band, der auch den lateinischen Quellentext enthält, gewinnt besonderen bibliophilen Reiz durch zahlreiche Illustrationen aus dem „Wiener Dioskurides. Codex medicus graecus I“ der österreichischen Nationalbibliothek.

Nach den Quellen übersetzt und erläutert von Peter Riethe
634 S., geb.