Kain, Eugenie

Atemnot

ISBN: 978-3-7013-1215-3

Preis: € 17 / E-Book € 13,99

"Große Kunst des Erzählens." (Erich Hackl)

 

Desiree springt vom Balkon eines Hochhauses, das abgerissen werden soll und dessen Bewohner sich auf eine Umsiedlung vorbereiten. Therese trifft Desiree im Lift nach oben, auf ihrer letzten Fahrt. Sie ist Schriftstellerin und verwebt die Geschichte der Selbstmörderin in ihr Werk. Marie erweist sich als Thereses doppeltes Ich – eine Figur an der Grenze zur Schizophrenie. Richard ist Sozialarbeiter und war Desirees Betreuer. Zum Personal des Romans gehören weitere Figuren wie Schirokko, Bora und die Fürstin, die in einem der „Wohntürme“ am Rand einer oberösterreichischen Stadt leben. Virtuos und vielschichtig setzt Eugenie Kain aus einzelnen Stücken eine soziale Wirklichkeit zusammen, dort, wo „Stadtrand“ und „Randland“ ineinander übergehen. Ihr Roman erscheint in einer unveränderten Neuauflage.

 

„Eugenie Kains Roman ATEMNOT ist kein Buch der Antworten, wohl aber der Fremde, wie sie Menschen ergreift – was nimmt ihnen den Atem, was treibt sie in Atemnot? –, es ist ein vibrierendes Buch vom pneuma des bedrängten Lebens. Und auch des gelösten.“ (Ludwig Hartinger)

 

Leseprobe als PDF