Wolff, Iris

geboren 1977 in Hermannstadt/Siebenbürgen. Studium der Germanistik, Religionswissenschaft und Grafik & Malerei in Marburg an der Lahn.
Langjährige Mitarbeiterin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, 2013 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. Neben dem Schreiben
ist sie am Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau tätig. Ihr erster Roman Halber Stein erhielt den Ernst-Habermann-Preis 2014.

 

Foto: Stine Wiemann

 

 

Homepage der Autorin: http://www.iris-wolff.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

Medienbeiträge:

 

"Iris Wolff hat bereits zur Lebensmitte erreicht, was Meister unter den Wortwerkern auszeichnet: Mit klaren, einfachen Worten malt sie ungekünstelt, ergreifende Bilder über jene elementaren Lebensthemen. Weder kitschig noch kopfig, sondern wahr." (Markus Noichl, Augsburger Allgemeine)

Aus der Kindheit gerissen, in: Augsburger Allgemeine (Jänner 2016)

 

 

Interview mit Iris Wolff: Elf Fragen an die Autorin

 

 


Bücher: