Rendl, Georg

1903 in Zell am See geboren, lebte ab 1938 in St. Georgen, wo er 1972 starb. Rendls Entschluss, sich im nördlichen Flachgau niederzulassen, war u. a. von den politischen Ereignissen der Zeit bestimmt. Als Gegner der Nationalsozialisten wich er der Stadt Salzburg aus, um sich nicht anpassen zu müssen. Trotzdem kam er 1940 für einige Tage in Gestapo-Haft.
In der Salzburg Bibliothek im Otto Müller Verlag erschienen bisher: „Die Glasbläser von Bürmoos“ (1995) und „Der Bienenroman“ (1996).

Bücher: