Laher, Ludwig

Ludwig Laher, 1955 in Linz geboren, lebt als freier Schriftsteller in St. Pantaleon/Oö. und Wien. Studium der Germanistik, Anglistik und Klassischen Philologie in Salzburg. Dr. phil. Anfangs Gymnasiallehrer. Lehrtätigkeit an den Universitäten Salzburg, Klagenfurt, Innsbruck, an der für angewandte Kunst in Wien und an der PH Salzburg. Lahers Veröffentlichungen schließen Erzählprosa, Lyrik, Essays, Hörspiele, Übersetzungen, Wissenschaftliches ein. Zu seinen vielen literarischen Auszeichnungen zählen der österreichische BUCH.PREIS, der Kulturpreis des Landes Oberösterreich, der Rauriser Förderungspreis, das Robert-Musil-Stipendium, das Elias-Canetti-Stipendium, die Nominierung für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschienen die Romane Verfahren (2011), Bitter (2014), Überführungsstücke (2016), der Gedichtband was hält mich (2015) sowie die von Laher besorgte Neuedition der Lyrik des Vormärzdichters Ferdinand Sauter Durchgefühlt und ausgesagt (2017).

 

 

 

Foto: (c) Katharina Laher

Bücher: