Gauß, Karl-Markus

1954 in Salzburg geboren, wo er heute als Schriftsteller, Herausgeber und Kritiker der Zeitschrift Literatur und Kritik (seit 1991) lebt. Seine Reportagen über die kleinen Nationen Europas wurden in viele Sprachen übersetzt und seine Journale und erzählenden Essays mit etlichen Preisen ausgezeichnet (Prix Charles Veillon und dem Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz), zuletzt u.a. mit dem Mitteleuropa-Preis, dem Johann-Heinrich-Merck-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und dem Österreichischen Kunstpreis für Literatur (2013).

 

Bücher: